Banner Hattert
Home
Chronik
Hattert heute
Literatur
Veranstaltungen
Institutionen
Vereine
Links
Kontakt
Impressum

Hattert heute

Ortsteile:

Ober-, Mittel- und Niederhattert, Hütte und Laad.
1969 zur Gemeinde Hattert zusammengeschlossen.

Einwohner:

ca. 1800

Größe:

1172 ha

Lage:

Mitten im Westerwald zwischen Köln und Frankfurt, ca 4 km westlich von Hachenburg in einer wunderschönen Talaue gelegen.

Größte Ortsgemeinde der Verbandsgemeinde Hachenburg!
 

Oberhattert, im Vordergrund der Frankenhof


Besonderheiten:

Obwohl nur der Rothbach, der Selbach und der Aggerbach durchs Dorf fließen, ist Hattert doch eine der inselreichsten Gemeinden in Rheinland Pfalz. Dieser Inselreichtum hat sich jedoch bisher leider noch nicht für den Fremdenverkehr bezahlt gemacht. Während frühere Generationen auf Stadtmauern und Wassergräben setzten, besitzt Hattert heute an allen Einfallstraßen leicht zu verteidigende Inseln oder Poller, um so die heranstürmenden Eindringlinge zu bremsen.

Alleine die Hauptstraße zieren 23 gut gepflegte Verkehrsinseln, jede mit einem Baum, dekorativen Schild und einer üppigen Blumenpracht, teilweise auch mit dekorativem englischen Rasen versehen. Von den vormals 26 Inseln sind drei bereits dem großen Inselsterben zum Opfer gefallen. In der Hachenburger Straße befinden sich noch einmal drei. Die in der Hütter Straße völlig fehlplatzierten Poller sind mittlerweile wieder entfernt worden. Die überwiegende Mehrzahl der Einwohner von Hattert, Busfahrer und Passagiere und vor allen Dingen die Fahrer von Einsatz- und Rettungsfahrzeugen danken es dem Gemeinderat und dem Bürgermeister.

Schön, wenn Kommunalpolitiker offensichtliche Fehler der Vergangenheit irgendwann auch wieder korrigieren. Die restlichen Inseln und vor allen Dingen viele Bürger warten noch auf ein paar weitere Korrekturen.

Auch im heutigen Hattert finden sich noch verträumte, romantische Stellen,
die an die Vergangenheit erinnern - manchmal auch am Bahnhof.